Fragen & Antworten

 

1. Wie bekomme ich das GKS-Zertifikat?

Voraussetzung für die Anerkennung als GKS-zertifizierter Betrieb ist, dass alle aus natürlichen Edelsteinen, Mineralien und Gesteinen gefertigten Waren von Mitarbeitern unseres Instituts geprüft werden. Dazu müssen wir zu Ihnen kommen und das komplette Sortiment in Augenschein nehmen. Nach erfolgreicher Prüfung, stellen wir ein Zertifikat aus, mit dem Ihr Betrieb als GKS-zertifiziert anerkannt wird.

2. Wie oft und wann muss ich mein Sortiment überprüfen lassen?

Das gesamte Sortiment muss mindestens 1x pro Jahr vor Ort in Augenschein genommen werden.

3. Wer führt die Prüfungen durch?

GKS-Prüfungen werden von qualifizierten Gutachtern unseres Instituts durchgeführt.

4. Was kostet eine GKS-Prüfung?

Die Gebühren des GKS-Siegels finden Sie hier.

5. Wann kann ich meine Ware prüfen lassen?

Rufen Sie uns an - wir werden sicher einen passenden Termin für Ihre GKS-Zertifizierung finden.

6. Fallen auch Kunstgegenstände oder Feng-Shui Artikel aus Glas unter die GKS-Bestimmungen?

Kunstgegenstände oder Feng-Shui Artikel aus Glas müssen räumlich getrennt von der GKS zertifizierten Ware ausgestellt werden (z.B. in einer Vitrine) und als Glasartikel deklariert werden.

7. Darf ich das GKS-Siegel verwenden, wenn ich meine Steine ausschließlich von GKS-geprüften Lieferanten beziehe?

Der ausschließliche Bezug von GKS-geprüften Steinen berechtigt noch nicht zum Führen des Siegels. Voraussetzung dafür ist eine gemmologische Inaugenscheinnahme des gesamten Sortiments VOR ORT durch unser Prüfinstitut.

 

Suche